Menü

Weihnachtsgruß MGV 2022


Die Sänger des MGV 1921 Bökenförde wünschen Ihnen /Euch und Ihren /Euren Familien
eine besinnliche Adventszeit, ein frohmachendes Weihnachtsfest, einen guten Start ins Neue Jahr
und ein erfolgreiches 2023.


Männergesangverein trauert um Hubert Schmücker

Im Jahr 1981 trat Hubert Schmücker in unseren Männergesangverein ein. 41 Jahre sang er im 2. Bass. Er erhielt die entsprechenden Auszeichnungen für 25 und 40 Jahre als aktiver Sänger durch den Deutschen Chorverband und den Chorverband NRW.  
Hubert übernahm aber auch Verantwortung für den Verein, indem er sich für Vorstandsaufgaben zur Verfügung stellte.
Im Jahr 2007 übernahm er die Kassengeschäfte in einer schwierigen Situation, weil der damalige Kassierer Johannes Altstädt
plötzlich verstarb. Hubert Schmücker war sofort bereit, sich dieser  Aufgabe zu stellen, ließ sich in die Pflicht nehmen. 
Bis wenige Wochen vor seinem Tod erfüllte er vorbildlich die verschiedenen Aufgaben, die mit dem Vorstandsamt 
des Kassenwartes verbunden sind. 
Dabei achtete er genau darauf, dass zum Wohl des Vereins gewirtschaftet wurde.            

Der Männergesangverein verabschiedet sich von seinem Sangesbruder Hubert und begleitet ihn auf seinem letzten Gang.             
Das Mitgefühl gilt seiner Frau Irmgard und der Familie.

Text: MGV Bökenförde; Klemens Steffenbröer 
Foto: MGV Bökenförde; Norbert Seelhorst


Sänger Paul Naßmacher gestorben

Plötzlich und völlig unerwartet starb am 23. Oktober 2022 unser Sangesbruder Paul Naßmacher im Alter von 84 Jahren. 
Noch am Tag zuvor hatte er die Fahne unseres Vereins bei der Beerdigung seines Sangesbruders Edmund Cieply begleitet. 
Paul trat am 1. Juni 2002 in unseren Verein ein. Er sang zunächst im 1. Tenor, wechselte später dann in den 2. Tenor. 
Bis zuletzt war er engagierter Sänger und war bei Proben und Auftritten zuverlässig dabei. Er war immer bereit, zusätzliche Aufgaben zu übernehmen. So wurde er immer wieder zum Fahnenträger gewählt und erfüllte diese Aufgabe mit Freude.   
Bei der Beerdigung in Selm erwies der Männergesangverein durch eine Abordnung Paul Naßmacher die letzte Ehre.
Das Mitgefühl der Sänger gilt seiner Frau und der Familie.

Text: MGV; Klemens Steffenbröer       
Foto: MGV; Norbert Seelhorst


MGV trauert um Edmund Cieply

Am 09.10.2022 starb unser Sangesbruder Edmund Cieply. Er trat im Jahr 1985 in den Männergesangverein Bökenförde ein. 
38 Jahre lang hat er mit Begeisterung im zweiten Bass gesungen, bis seine Krankheit die Teilnahme an Proben und Auftritten nicht mehr zuließ. Der erste Vorsitzende Alfons Wilmesmeier zeichnete die Verdienste Edmunds in seiner Traueransprache am Ende der Trauermesse am 22. Oktober in der Bökenförder Kirche nach. Er schilderte, wie engagiert Edmund immer zu den Proben kam. 
So ließ er sich zuletzt trotz Krankheit von seiner Frau Renate mit dem Auto zur  Chorprobe fahren. Gerne  nahm er auch an den geselligen Veranstaltungen des Männergesangvereins teil. Der 1. Vorsitzende Alfons Wilmesmeier und der 2. Vorsitzende verneigten sich stellvertretend für alle Sänger vor der Urne des Verstorbenen. Unsere Vereinsfahne, die von Heinz Mydlak, Karl Henkenmeier und Paul Naßmacher getragen wurde, senkte sich zum letzten Gruß über dem Grab. Unser Mitgefühl gilt seiner Frau und der Familie. 
Wir werden uns gerne an Edmund erinnern.

Text: MGV  Klemens Steffenbröer       
Foto: MGV   Norbert Seelhorst


Männergesangverein feiert Geburtstag

Gegründet am 5. Dezember 1921 sollte ursprünglich genau an diesem Tag, am 5.12.2021, der Hundertste gefeiert werden.
Am Sonntag, dem 26. Juni 2022 holte der MGV Bökenförde das ausgefallene Jubiläumskonzert nach. 
Nun startete das Konzert mit verändertem Programm um 17.00 Uhr in der gut besuchten Bökenförder Kirche. 
Zu verkraften hatten die Sänger in den letzten Tagen vor und beim Konzert etliche krankheitsbedingte Ausfälle.                                  
Die Sänger gestalteten aber unter der Leitung ihres Dirigenten Witold Baczkowski ein durchaus anspruchsvolles Konzert, das in 
13 Chorsätzen die Bandbreite des Repertoires des MGV Bökenförde nachzeichnete. Der 1. Vorsitzende Alfons Wilmesmeier sprach Begrüßungsworte und freute sich über zahlreiche Besucher und Besucherinnen. Viele Ehrengäste waren gekommen, um damit ihre Verbundenheit zum Männergesangverein zu zeigen.                                                                                                             
Pfarrer Thomas Wulf hatte dankenswerterweise die Kirche als Aufführungsort zur Verfügung gestellt. Er gratulierte den Sängern und wies u.a. auf den Wert einer solchen Gemeinschaft hin. Der Stellvertretende Bürgermeister Franz Gausemeier überbrachte die Glückwünsche der Stadt Lippstadt, Paul Strumann als Mitglied des Leitungsteams des Sängerkreises Soest überbrachte ebenso Glückwünsche und überreichte dem 1. Vorsitzenden Alfons Wilmesmeier die Urkunde zum Jubiläum. Der Ortsvorsteher Hendrik Wieneke-Stöcker und der Vorsitzende des Kulturrings Bökenförde Michael Schulte gratulierten im Namen der Bevölkerung und der Vereine. Neben den Liedern der Sänger, die teilweise von Matthias Ferber am Klavier oder Orgel begleitet wurden, gab es auch drei Werke für Horn und Orgel. Hier musizierten Witold Baczkowski mit dem Horn und Matthias Ferber (Sohn von Herbert Ferber, der 46 Jahre lang den Chor dirigierte) an der Orgel. Der Beifall am Ende des anderthalbstündigen Programms der Jubiläumsfeier belohnte die Mitwirkenden für ihren Einsatz.                                                                        
Im Anschluss an das Konzert wurden auf dem Kirchplatz bei Würstchen und Getränken viele Gespräche miteinander geführt, Erinnerungen aufgefrischt, alte Freundschaften erneuert und neue geschlossen. Eine runde Sache, diese kleine Jubiläumsfeier in den schwierigen Zeiten der Pandemie.

MGV: Klemens Steffenbröer

 

Hier das Programm der Jubiläumsfeier am 26. Juni 2022

Jubiläumskonzert am Sonntag, 26. Juni 2022      
Beginn: 17.00 Uhr Ort: Kirche Bökenförde                                                                                                                
Friedrich Schiller: Und das Schöne blüht nur im Gesang                                  

1. Schwinge dich auf, mein Lied! Text und Musik: Othmar Kist                                                                                                        

2. Bundeslied Text: Johann Gottfried Hientzsch (1787 – 1856)  Musik: Wolfgang Amadeus Mozart   

Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden                                                                                                                                 

M

3. Klänge der Freude Text und Bearbeitung: Willy Trapp Musik: Edward Elgar ( 1857 -1934) (B)         

M

Grußworte : Pfarrer Thomas Wulf, stellv. Bürgermeister Franz Gausemeier und Paul Strumann, Sängerkreis Soest                              

M

4. Irische Segenssprüche Text und Melodie: Markus Pytlik  Satz: Othmar Kist                                                                          

5. Lobt den Herrn der Welt  nach: Henry Purcell „Trumpet Voluntary“( B)

M

Grußworte: Ortsvorsteher Hendrik Wieneke -Stöcker und Kulturring Bökenförde  Michael Schulte                          

M

6. Gabriel Fauré: Pie Jesu ; Horn /Orgel (Orgelbühne) (Baczkowski / Ferber)                                                                

7. J. S. Bach: Siziliana Horn/Orgel (Baczkowski/ Ferber)

M

8. Abendfrieden Text: J.Gärtner Musik: Franz Schubert   (1793 -1828)

9. Kumbayah, my Lord Spiritual   Satz: Hans Kaspar Scharf                                                                                                                     

M

10.  In die blühende Welt  Wanderlied (Erich Langer)  Satz Herman Sonnet                                                                                            

11. Capriccio nach dem „Capriccio Italien“ von Peter Tschaikowsky Text: Armin von der Ach Satz: Hermann Ophoven (B)                    

M

12. Alessandro Stradella : Kirchenarie; Horn/ Orgel (Baczkowski/ Ferber)

M

13. Merci Chérie   Text: Thomas Hörbiger  Musik: Udo Jürgens Chorsatz: H.-D. Kuhn (B)        

14.Conquest of Paradise Musik: Vangelis    Arrangement: Eckhart Hehrer  (B)         

M

15. Kriminaltango Text und Musik: Kurt Feltz  Chorsatz: Hans-Dieter Kuhn (B)                                                                                         

M

16. La Cucaracha Text Rikki Rothermund      Musik: Albrecht Rosenstengel 

Stand: 26. Juni 2022
(B): Begleitung Matthias Ferber  
M: Moderation Klemens Steffenbröer


Fotos von der Probenarbeit in der Kirche